Die Erdbestattung

                                                                     ___________________________________

 

 

Unter einer Erdbestattung versteht man die Beisetzung des Leichnams in einem Grab in der Erde. Eine religiöse motivierte Erdbestattung wird als Beerdigung bezeichnet und leitet sich aus der seit Jahrtausenden im Judentum , Christentum und im Islam gebotenen Bestattungsform her. Im Prinzip sind Urnenbeisetzungen ebenfalls Erdbestattungen, da auch hier die Asche in der Erde beigesetzt wird. Bei Urnenbeisetzungen wird in der Regel der Begriff Feuerbestattung genannt.

 

Die Erdbestattung ist ein Ritual, bei dem bestimmte Prozesse üblicherweise eingehalten werden. Diese unterscheiden sich je nach Religion und Land zum Teil erheblich.

 

Erdbestattungen müssen in Deutschland auf einem Friedhof oder einem Friedhof gewidmeten eingefriedeten Grundstück erfolgen. Die Fristen der Bestattung sind länderrechtlich geregelt. Allen Bundesländer gemein ist die Frist von 48 Stunden als frühestmöglicher Bestattungstermin gesetzt.

                                                                                                                                                                                                                                                              Quelle: Wikipedia

 

Bei einer Erdbestattung können Sie zwischen folgenden Grabarten entscheiden:


  • Anonyme Erdbestattung
  • Reihenstelle
  • Einzelwahlstelle
  • Doppelwahlstelle



Die Preise hierfür variieren je nach Grabart und Friedhof.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

 

 

                                                                                                                                                                                                                                       Wiese Bestattungen